Dr. Helmar Hentschke

Partner

Dr. Helmar Hentschke ist umfassend auf dem Gebiet des Umwelt– und Planungsrecht tätig. Zu seinen Mandanten zählen in diesem Bereich Unternehmen aus allen Bereichen der Industrie. Dabei übernimmt er das Verfahrensmanagement auf Seiten der Vorhabenträger, koordiniert die gutachterlichen Tätigkeiten und die Fachplaner in Genehmigungs-, Planfeststellungs- und Bauleitplanverfahren. Ferner befasst sich Dr. Hentschke mit naturschutzrechtlichen Fragestellungen, insbesondere bei der nationalen Unterschutzstellung von FFH- und Vogelschutzgebieten.

Hier berät und vertritt er Verbände, Stiftungen und Flächeneigentümer der Wahrung ihrer Rechte in Beteiligungs- und Normenkontrollverfahren. In Rechtssetzungsverfahren gibt Dr. Hentschke regelmäßig für Fachverbände Stellungnahmen ab und nimmt an Anhörungsverfahren teil.

Vita

Dr. Hentschke studierte an der Universität Potsdam. Nach dem 1. Staatsexamen folgte die Promotion an der Universität Potsdam bei Prof. Dr. Uwe Hellmann zu einem wirtschaftsstrafrechtlichen Thema. Anschließend legte er das 2. Staatsexamen in Berlin ab. Von 2002 bis 2018 war Dr. Hentschke bei einer auf das Verwaltungsrecht spezialisierten, bundesweit tätigen Kanzlei in Potsdam tätig, zwölf Jahre davon als Partner. In der Zeit von 2003 bis 2014 nahm Dr. Hentschke regelmäßig Lehraufträge an der Universität Potsdam wahr. Seit 2018 ist er Lehrbeauftragter an der Europa-Universität-Viadrina in Frankfurt (Oder).

Zudem ist Dr. Hentschke Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt- und Naturschutzrecht der Deutschen Gesellschaft für Agrarrecht.

Im Ehrenamt fungiert er seit 2015 als Präsident des UJKC Universitäts Judo & Kampfsportclub Potsdam e.V. Dr. Hentschke ist Träger des 2. Dan im Judo.

Kontakt

Dr. Helmar Hentschke
Telefon +49 331 58569812
Fax +49 331 58569899
hentschke@hsa-partner.de

Assistenz

Mandy Schulzke
schulzke@hsa-partner.de

Publikationen

  • § 14 – Natur- und Artenschutzrecht, § 17 – Zulassung von Anlagen, in: Dombert/Witt, Münchener Anwaltshandbuch Agrarrecht, 3. Auflage 2022, C.H. Beck-Verlag, im Erscheinen.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Maßnahmen des Tierwohls bei bestehenden Tierhaltungsbetrieben, Wertermittlungsforum 3/2018, S. 117 ff.
  • Anwendbarkeit des § 16 Abs. 2 BImSchG bei IED-Anlagen, I + E 2016, S. 164-172, zusammen mit Aleksander Vetter.
  • § 14 – Natur- und Artenschutzrecht, § 17 Zulassung von Anlagen, in: Dombert/Witt, Münchener Anwaltshandbuch Agrarrecht, 2. Auflage 2016, C.H.Beck.
  • Die Zwischenwertbildung bei Gerüchen in Konfliktlagen, Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft 2014, S. 441 ff.
  • Mögliche Reform eines Erneuerbare-Energien-Gesetzes, in: Thomé-Kozmiensky/Beckmann, Dezentrale Energieversorgung, TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky 2013, S. 135 ff.
  • Aktuelle Probleme bei der Zulassung von Tierhaltungsanlagen, BzAR 2013, S. 483-495, zusammen mit Daniela Schäfrich.
  • Grundlagen einer Verbesserungsgenehmigung für Geruchsstoffemittierende Anlagen, Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft 2012, S. 425 ff.
  • Bauplanungsrecht und gewerbliche Tierhaltung – bestehende Steuerungsmöglichkeiten und aktuelle Reformdebatte, AUR 2012, S. 329-337, zusammen mit Alexander Gramsch.
  • Neue Hürden für die gewerbliche Tierhaltung? – Bestehende Steuerungsmöglichkeiten und aktuelle Reformdebatte, LKV 2012, S. 433-442, zusammen mit Alexander Gramsch.
  • Vorbereitung und Durchführung von Erörterungsterminen, in: Immissionsschutz Band I, TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky 2011, S. 123 ff.
  • § 14 – Natur- und Artenschutzrecht, § 17 – Zulassung von Anlagen, in: Dombert/Witt, Münchener Anwaltshandbuch Agrarrecht, 1. Auflage 2011, C.H. Beck-Verlag.
  • Festsetzung eines Industriegebiets unter Festlegung erhöhter Geruchsstundenhäufigkeit in Bezug auf die angrenzende Wohnbebauung, Immissionsschutz Band I – Planung, Genehmigung und Betrieb von Anlagen, TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky 2010, S. 367-384.
  • Verfassungsrechtliche Bedenken gegenüber der neuen Altanschließerregelung in Brandenburg, LKV 2009, S. 248-253.
  • Genehmigungsmanagement – insbesondere bei Tierhaltungsanlagen, BzAR 2006, S. 434-435.
  • Adam/Hentschke/Kopp-Assenmacher, Handbuch des Emissionshandelsrechts, Springer-Verlag 2006.
  • Baurechtliche Zulässigkeit für Biomasseanlagen im unbeplanten Außenbereich nach dem EAG Bau, AUR 2005, S. 41-46, zusammen mit Kirsten Urbisch.
  • Vermeidung von Manipulationen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge, LKV 2005, S. 425-431, zusammen mit Janko Geßner.
  • Die Beurteilung der Abtretung von Geschäftsanteilen einer GmbH und die Anforderungen an einen Gesamtbetrieb nach der Zusatzabgabenverordnung, AUR 2004, S. 137-144.
  • Beitragsrechtliche Veranlagung von altangeschlossenen Grundstücken auf Grund der Neufassung von § 8 VII KAG in Brandenburg, LKV 2004, S. 447-449.
  • Der Untreueschutz der Vor-GmbH vor einverständlichen Schädigungen, Duncker Humblot 2002.