HSA Rechtsanwälte gewinnt mit Rechtsanwalt Hendrik Schade einen erfahrenen IT- und Datenschutzrechtler zum Ausbau des Bereichs der Digitalisierung

HSA Rechtsanwälte hat sich zum 1. Mai 2020 durch Aufnahme von Rechtsanwalt Hendrik Schade als neuem Partner verstärkt und rundet damit seine Expertise im regulatorischen und IT-rechtlichen Bereich ab. Rechtsanwalt Schade war seit 2010 Partner in einer überörtlichen Kanzlei mit öffentlich-rechtlichem Schwerpunkt im Potsdamer Büro.

Den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung im Bereich der Digitalisierung des öffentlichen Sektors einschließlich sämtlicher Fragestellungen zum Thema Datenschutz. Des Weiteren verfügt Rechtsanwalt Schade über einschlägige Erfahrungen bei der Beratung öffentlicher Aufgabenträger, insbesondere im Bereich der Beteiligungsverwaltung auf kommunaler Ebene. Daneben wird er mit dem Ausbau des Bereichs Energierecht befasst sein und als Schnittstelle zum Kooperationspartner TSP agieren.